Düfte für die Sprechernase

flower-731300_1280

In neun Tagen kommt das Christkind! Möglicherweise haben Sie das Duftlämpchen schon hervorgekramt und der typischer Weihnachtsduft liegt in der Luft.

Wissen Sie, dass sich auch die Sprechernase über bestimmte Düfte freut? Hier sind ein paar:

Sandelholz wirkt prima bei Denkblockaden und Lampenfieber. Schon ein paar Tropfen kurbeln die Kreativität an und wirken zusätzlich sehr beruhigend.

Und mit Cajeput kommen Sie ins Tun. Dieser Duft verleiht Energie für die Sprechsituation. Er bringt Klarheit ins Denken und lässt uns in unserer Mitte bleiben. Außerdem sorgt er bei Halsschmerzen für Linderung.

Bei Stress, nervösen Anspannungen und Halsschmerzen hilft auch Geranie sehr gut.

Mit der Blutorange können schwierige Sprechsituationen gemeistert werden. Sie vermittelt Lebensfreude und wirkt sich positiv auf die Stimmung aus.

Und das Salbeiöl ist ein kleiner Alleskönner. Es bringt müde Gehirnzellen wieder in Schwung und lässt uns schneller die richtigen Worte finden. Auch die Stimme freut sich über Salbei. Und bei Zahnschmerzen kann der Duft ebenso eingesetzt werden (Achtung: nicht geeignet für Epileptiker, Schwangere oder Menschen mit Bluthochdruck).

Womöglich haben Sie in zwei oder drei Wochen vom Zimt-, Vanille oder Mandarinengeruch die Nase voll 🙂  Diese Düfte sind dann eine gute Alternative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *