Lesestunde VI: Mit jedem Tag der Stunde

book-863418_1280

Haben Sie schon einmal versucht, einen Profisprecher nachzumachen? Das kann kniffelig sein, macht aber Spaß. Außerdem bringt es etwas:

• man achtet besonders auf Stimme, Stimmführung und Artikulation,
• und erkennt zusätzlich, was in einem steckt.

Probieren Sie es doch aus, gleich hier und jetzt. Dieser Hörbuchtext stammt aus „Mit  jedem Tag der Stunde“ von David Baldacci und wird gelesen von Franziska Pigulla.

 [soundcloud params=“auto_play=false&show_comments=true“]http://soundcloud.com/user6781981/hb-auszug[/soundcloud]

Und jetzt sind Sie an der Reihe:

Es war still im Wald. Bis auf das Rauschen der Blätter. Plötzlich weckte das Knacken von Ästen Michelles Aufmerksamkeit. Sie hatte gehört, dass man in dieser Gegend gelegentlich Schwarzbären sah, doch sie beruhigte sich mit dem Gedanken, dass eine Pistole im Halfter am Gürtel ihrer Bauchtasche steckte. Schon als Agentin des Secret Service hatte sie ihre Waffe überall dabei gehabt. Augenblicke später hörte Michelle ein weiteres Geräusch, das von schnellen Schritten.  Sie lief ein wenig langsamer und schirmte die Augen mit einer Hand vor dem Sonnenlicht ab, das durchs Blätterdach viel. Ein paar Sekunden herrschte völlige Stille. Dann waren wieder die raschen Schritte zu hören, diesmal wesentlich näher.  Sie hörte, dass es nicht die rhythmischen Schritte eines Joggers waren, sie klangen eilig und unregelmäßig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *